Weihnachten

Der Begriff setzt sich aus den beiden Wörtern „Weih“ und „Nachten“ zusammen. „Weih“ stammt vom althochdeutschen Wort „wīh“, was „heilig“ bedeutet, und „Nachten“ ist eine alte Form des Wortes „Nacht“.

Heilige Nächte, eine Zeit die eher ruhig ist und die man mit seiner Familie und Freunden verbringt, wo man sich trifft und feiert! Als ich ein Kind war, war das schönste an Weihnachten das alle sich bei uns zu Hause trafen, ich kann mich gar nicht mehr an die Geschenke erinnern die ich bekommen habe, wohl aber daran das Jahr ein, Jahr aus, alles sich an Weihnachten versammelt hat! Und an die alten schrägen Christbaumkugeln meiner Oma, bunt waren sie, uralt, kaput, aber sie waren unsere und niemand dachte daran sie auszutauschen!

Geschenke gab es nur für uns Kinder! Es gab ein Essen und Kaffee und Kuchen, keine Vorspeise, keine Vorsuppe, kein Salatteller und kein Dessert!

Ich habe das Gefühl Weihnachten, wird immer schneller und weiter, das Wesentliche des Festes, scheint in Vergessenheit zu geraten! Es ist also wichtiger, dass das richtige Essen auf dem Tisch steht, als das die ganze Familie an einem Tisch sitzt, es ist wichtiger, dass es schöne Bilder gibt vom Geschenke auspacken, als den Moment zu genießen! Oh ja und gestylet muss man ja natürlich auch sein!

Nicht mein Weihnachten!

Mein Weihnachten wird ruhig und besinnlich, ich werde viel Zeit haben, für Dinge die mir Spaß machen und auch viel Zeit haben für euch und eure Nachrichten!

Bist du allein an Weihnachten kannst du nicht feiern?
Ich möchte auch Zeit haben für die Rollilounge, für die Menschen die alleine Weihnachten feiern! Zeit um zuzuhören und Zeit um Geschichten zu erzählen.
Schreibt mir gerne! Ich werde abends auf den Kanälen der Rollilounge verfügbar sein!

Zusammen ist man weniger allein, auch wenn´s nur online ist!